Aktuelles

Familie Brehmer :: Fortes Fortuna Adjuvat

Den Familientag am 25. September 2021 haben wir gut hinter uns gebracht mit immerhin 22 Teilnehmern. Er konnte wie vorgesehen stattfinden.

Schon jetzt gehen die Gedanken zum Familientag 2023, es gilt 75 Jahre Familientage zu feiern. Ein kleines Festkomitte wird im nächsten Jahr erste Überlegungen anstellen, wie dieser Tag besonders gestaltet werden kann.

Wird es vielleicht der letzte der Brehmer'schen Famiientage sein? Wird sich jemand finden, der deren Fortsetzung organisieren wird?

———————————————————————————————————

Das Tagebuch der Magdalene (Ala) Brehmer aus ihren Berliner Jahren 1898-‒1900 ist jetzt als Druck erhältlich: 64 Seiten, davon 13 farbig. Es enthält eine lebendige Schilderung ihrer Ausbildung als Malerin, ihrer Hoffnungen und Nöte, ihrer Besuche bei Malern ihrer Zeit, darunter Max Liebermann. Ergänzt wird es durch Anmerkungen ihrer Tochter Alen Müller-Hellwig und einem Nachwort des Herausgebers (F. Hellwig) sowie durch Erläuterung der im Tagebuch genannten Personen.

Erhältlich beim Herausgeber (= KONTAKT) für 7 Euro (in Briefmarken) als Beitrag zu Druckkosten und Porto.

———————————————————————————————————

Die Ahnentafel auf der Seite GENEALOGIE ("Eine weitere Ahnentafel...") sowie die der Linie Adolf auf der Seite INTERN sind aktualisiert worden durch Einfügen von Texten und Bildern. Allerdings fehlen noch von vielen Personen entsprechende Fotos. Wer kann solche beisteuern? Bitte keine Bilder von Säuglingen oder Kleinkindern.

Benuztername und Passwort zum Zugang zur Seite INTERN nicht zur Hand? Bei KONTAKT danach fragen!

———————————————————————————————————

Das Ordnen der vielen Fotos und Schriftstücke in der von Heiner Stiebeling übernommenen Sammlung zur Familiengeschichte macht viel Arbeit, ist aber auch lohnend wegen des vertieften Einblicks in die eigene Herkunft.

Wer interessantes Material besitzt, auch Fotos der jüngeren Generationen, der sei herzlich aufgefordert sich zu melden. Dann könnte man über die Möglichkeit des Einscannens sprechen.

———————————————————————————————————

Am 17. November 2018 wurde auf Auction.zip díe Versteigerung "eines Konvoluts Briefe u.a. Familie Brehmer" angezeigt (850 Euro wurden in Kiel dafür erzielt). Gisela Brehmer und ihr Mann hatten das im November 2020 entdeckt. Die Beschreibung des Konvoluts hatte höchste Alarmstufe ausgelöst, denn darin befinden sich viele, viele für unsere Großfamilie wichtige Dokumente.

Nun aber ist alles gut! Dieser Schatz ist in den sicheren Händen der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek in Kiel gelandet. Mein erster Kontakt hat ein sehr nettes Schreiben zur Antwort. Zu gegebener Zeit werde ich mir dort alles ansehen, Kopien bzw. Scans erbitten und diese ins Familienarchiv einfügen.

Apropos Familienarchiv: Mit einem großen Regal als Geschenk, alterungsbeständigen Plastikhüllen und säurefreien Kartons nimmt alles so ganz langsam Gestalt an, das BREHMER'SCHE FAMILIENRACHIV.

———————————————————————————————————

Und noch eine Frage und Bitte: Wer besitzt Fotos von früheren Familientagen, die noch nicht auf dieser Website zu sehen sind? Es fehlt Bildmaterial vor allem der Treffen im vergangenen Jahrhundert.

———————————————————————————————————

In der Süddeutschen Zeitung vom 10.4.2015 war dieses Bild der ehemaligen Brehmer'schen Fabrik zur Herstellung von Buchbindereimaschinen in Leipzig-Plagwitz zu sehen, jetzt in neuem Glanz:

———————————————————————————————————



Letzte Ergänzung: 27.09.2021




 
© 2013 Prof. Friedemann Hellwig // Impressum